PalettenReport Palette

NEUER TAG – NEUE AUFGABEN. ABTEILUNG FÜR PROJEKTLOGISTIK VON ASSTRA

03-08-2018
PalettenReport Projektladungen Die Anpassung von Logistikdienstleistungen an die Bedürfnisse einzelner Branchen ist eine bewährte Entwicklungsstrategie, die von erfahrenen Akteuren auf dem Transport- und Logistikmarkt genutzt wird. Die internationale Unternehmensgruppe AsstrA-Associated Traffic AG stellt dabei keine Ausnahme dar. Die erste eigene Abteilung von AsstrA wurde vor 5 Jahren gegründet. Heute liegt die Anzahl der Fachabteilungen bei 15. Eine der interessantesten Einheiten - AsstrA Industry Project Logistics - realisiert Transporte im Bereich der Projektlogistik. Den Spezialisten aus der jeweiligen Abteilung drohen keine Routine oder monotonen Transportaufträge auf denselben Routen. Jeder Auftrag ist ein weiterer Test ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten. Der Leiter der Abteilung AsstrA Industry Project Logistics (AIPL), Giorgi Khabazashvili, spricht über die Motive der Gründung dieser Abteilung und über den Arbeitsablauf.

Welche Geschichte verbirgt sich hinter der Gründung von AIPL?
Projektlogistik ist eine der profitabelsten Branchen in der Transport- und Logistikbranche. Dies ist jedoch kein „leichtes Geld”, da jedes Projekt eine sorgfältige Analyse erfordert. Es gibt kein universelles Schema, nach dem jeder Transportauftrag realisiert wird und dem Kunden innerhalb weniger Stunden fertige Lösungen angeboten werden können. Als wir feststellten, dass Anfragen für den Transport von Fabriken, Stationen und anderen Industrieanlagen regelmäßig auftauchten, war es nur eine Frage der Zeit, eine Abteilung zu gründen, in der kompetente Spezialisten zusammenkommen.

Was ist das Profil eines Spezialisten, der an der Organisation des Transportes von Projektladungen beteiligt ist?
Die Auswahl der Experten für die AIPL-Abteilung basiert auf einer sinnvollen Kombination aus Erfahrung und Cleverness. Die Projektlogistik stellt strenge Anforderungen an die Mitarbeiter, nach denen sie über Kenntnisse und Fähigkeiten in allen Bereichen verfügen sollten, einschließlich Verkauf, Bewertung sowie Anfrage- und Prozessmanagement. Erfahrungen in der Organisation des Transportes unter Verwendung der Haupttransportmittel, d. h. des Straßen-, See-, Luft-, Fluss- und Schienentransportes, sind zweifellos erforderlich. Es ist auch wichtig, über Fachwissen und Fähigkeiten im Transport von schweren und übergroßen Ladung zu verfügen. Jeder Spezialist sollte sich auch mit solchen Dienstleistungen wie Zollbegleitung, Import und Export, Transit, Konsolidierung und Dekonsolidierung, Überprüfung der Konformität von Waren, Lagerung, Verpackung und Etikettierung von Waren für den Export bestens auskennen. Die Liste der Anforderungen, die ein Spezialist in unserer Abteilung zu erfüllen hat, ist sehr lang. Ein Mitglied des AIPL-Teams ist ein Alleskönner, der über umfangreiche Kompetenzen verfügt, die es ihm ermöglichen, Aufgaben auf höchstem Niveau zu realisieren. Die Energie und Zufriedenheit, die sich bei der Umsetzung von Großprojekten, neuen Aufgaben und täglichen Herausforderungen bieten, sind es wert.

Welche Projekte realisiert das AIPL-Team?
Zu unseren Aufgaben zählen in erster Linie die logistische Unterstützung beim Bau neuer Anlagen oder beim Umbau von Altbauten für die Bedürfnisse der Chemie-, Bergbau-, Öl-, Gas-, Baubranche und Wartung von Kernkraftwerken sowie für die Bedürfnisse der Stahlindustrie, um Maschinen, Öl- und Gaspipelines, Pumpstationen oder Windgeneratoren zu bauen.

Welche Informationen sind notwendig, um ein Handelsangebot zu erstellen?
Das Minimum an Informationen beinhaltet Folgendes:
•    Produktbeschreibung (Frachtbrief, Rechnung, Transportskizze, bei Bedarf - das Ursprungszeugnis und Qualitätsnachweis, bei der Beförderung gefährlicher Güter - ausgefüllter Sicherheitsfragebogen, beim Transport von Gütern mit doppeltem Verwendungszweck (Dual-Use) – Export-/Importgenehmigung);
•    Be- und Entladungsorte;
•    Zollstellen für den Versand von Waren und Bestimmungsorte.

Mit welchen Schwierigkeiten werden AIPL-Spezialisten in der Anfangsphase der Lieferkettenplanung konfrontiert?
Dies sind hauptsächlich sehr kurze Fristen für die Erstellung von Angeboten, Bereitstellung von Daten und Kostenschätzung. Die AIPL-Abteilung realisiert extrem fortgeschrittene Projekte, deren Planung bereits einige Jahre vor der Implementierung beginnt. Zudem erhalten wir auch zahlreiche Expressanfragen. Die Geschwindigkeit und Qualität der Arbeit der Abteilung wird direkt durch die zuverlässige und genaue Fertigstellung der Transportdokumentation beeinflusst. Wenn Dokumente uns von außen erreichen, überprüfen AIPL-Spezialisten sorgfältig alle Informationen, um die Möglichkeit eines Fehlers auszuschließen.
Es scheint, dass die Schwierigkeit auch der immense Wettbewerb auf dem Markt für Logistikdienstleistungen ist. Auf der anderen Seite verleitet uns das stark wettbewerbsorientierte Umfeld dazu, neue und maßgeschneiderte Lösungen zu entwickeln, d. h. effektivere Management-Mechanismen für die Zusammenarbeit mit den Unterauftragnehmern zu konzipieren, Prozesse zu optimieren und die Mitarbeiter zu mobilisieren, um die anvisierten Indikatoren zu erreichen.

Welche zusätzlichen Dienstleistungen werden neben dem Transport im Bereich der Organisation der Projektlogistik erbracht?
Alles hängt von den Kundenbedürfnissen ab. Wenn der Kunde maßgeschneiderte Logistiklösungen benötigt, dann organisieren wir den Lieferprozess von Anfang bis zum Ende, d. h. wir erstellen die Route, beziehen Genehmigungen für den Transport von schweren oder übergroßen Ladungen, fertigen den Beladungs- und Befestigungsplan für die Waren an und befassen uns mit der Zollabfertigung und Versicherung. Für die Durchführung jedes Projektes benennen wir einen separaten Spezialisten, der als Projektleiter agiert und für die Qualität der Arbeit in jeder Phase der Lieferung verantwortlich ist. Der Experte begleitet die Ladung ab der Beladung bis zur Entladung und informiert den Kunden über den Transportverlauf. Das Prinzip eines Fensters vermittelt den Eindruck, dass der gesamte Prozess von nur wenigen Menschen organisiert wurde. Dennoch ist die Organisation jedes einzelnen, ich betone jedes Transportauftrags, eine gut koordinierte Arbeit des ganzen Teams.

Welches der von der AIPL-Abteilung durchgeführten Projekte ist Ihnen am meisten in Erinnerung geblieben?
Alle Projekte sind auf ihre Art einzigartig. Als Beispiel nenne ich einen Auftrag für die Beförderung von Bohrmaschinen und der Ausrüstung für Erdarbeiten, die beim Bau des weltweit höchsten Staudamms im Wasserkraftwerk in Tadschikistan zum Einsatz kamen. Die Kosten für den Bau des Wasserkernkraftwerks beliefen sich auf 2 Milliarden US-Dollar. Dieses Projekt dauerte 10 Jahre. Wir organisierten die Verladung der Ausrüstung in der malaysischen Hafenstadt Port Klang und luden sie dann im Hafen von Tianjin in China um. Danach übernahmen wir den intermodalen Transport per Bahn und LKW zum Bestimmungsort. Das Transitverbot auf dem Gebiet von Usbekistan komplizierte ein wenig den Fahrplan. Wir waren gezwungen, die Lieferung von übergroßen Ladungen durch das Hochgebirge von Kirgisistan zu organisieren. Daher kann dieses Projekt zu Recht als der ambitionierteste Auftrag mit Blick auf Kosten und Bedingungen angesehen werden.

Was sind die Pläne der AIPL-Abteilung für die nahe Zukunft?
Unsere Abteilung ist relativ jung, aber die ersten Auswirkungen ihrer Tätigkeit sind bereits sichtbar. In diesem Jahr stieg der Umsatz gegenüber dem 3. und 4. Quartal 2017 um 20 %, während das GP-Wachstum bei sage und schreibe 250 % lag. Wir haben diese Indikatoren vor allem dank der Optimierung der Arbeit mit unseren Geschäftspartnern erreicht. Wenn wir über Zukunftspläne sprechen, möchten wir die Kompetenzen der AIPL-Abteilung weiter ausbauen, junge Experten gewinnen und ausbilden, die Beziehungen zu anderen AsstrA-Abteilungen stärken und eine Gruppe mit zuverlässigsten Unterauftragnehmern aufbauen.
Wie man sieht, sind all unsere Zukunftspläne eng mit Menschen verbunden. Es ist die Professionalität jedes Teammitglieds, vom Spediteur bis zum Buchhalter, die hilft, ehrgeizige Projekte umzusetzen und die anvisierten Ziele zu erreichen.

----------------------
Autor: AsstrA Deutschland GmbH
Autor: