PalettenReport Palette

DIE DREI GRÖSSTEN VORTEILE IN BEZUG AUF IMPORTE UND EXPORTE AUS DEM GLOBALEN HANDELSMANAGEMENT

13-04-2018
PalettenReport GTM-Lösungen Lösungen, die auf dem Global Trade Management (GTM) basieren, sind zuweilen mit hohen Kosten verbunden, aber Unternehmen, die die jeweiligen Methoden implementiert haben, erzielen häufig hohe ROIs. GTM-Lösungen unterstützen die effektive Kommunikation zwischen Handelsvermittlern wie Logistikdienstleister, externe Dienstleister, Zollagenten oder Außenhandelsagenten. Experten aus der Trade-Lane-Management-Abteilung der internationalen Logistik- und Transportgruppe AsstrA-Associated Traffic AG wiesen auf die drei größten Vorteile von GTM für Import- und Exportunternehmen hin:

VORTEIL 1: KÜRZERE VERARBEITUNGSZEIT

Unternehmen integrieren GTM-Lösungen hauptsächlich, um die Lieferzeiten zu verkürzen und die Kosten zu reduzieren, die mit der Frachtverfolgung, Exportauftragskontrolle und manueller Datenkonformitätskontrolle verbunden sind. Mit den GTM-Lösungen kann die Effizienz der gesamten Lieferkette verbessert werden, indem die gesammelten Informationen automatisch in Echtzeit an interne und externe Agenten transferiert werden.

Unternehmen, die keine Software zur Unterstützung des globalen Handelsmanagements verwenden, verlieren wertvolle Zeit, um Kundenaufträge manuell zu überprüfen. Derzeit sind schnelle Lieferungen aufgrund der individuellen Herangehensweise an die Produktion sowie Änderungen der Konsumgewohnheiten und Einkaufspräferenzen wichtiger denn je. Globale Wettbewerbstrends reduzieren die Produktionskosten jedes einzelnen Elements und reduzieren die Zeit, die für dien Vertrieb und operative Verarbeitung der Elemente anfallen.

Denis Gural, Betriebsleiter bei AsstrA, erklärt, warum die Zeit zu einem derart wichtigen Faktor in der Transportbranche avancierte: „Wir leben in einer sich ständig verändernden Welt, in der die Geschwindigkeit der Informationsübertragung unsere Vorstellungskraft übersteigt. Aus diesem Grund wachsen die Erwartungen der Unternehmen an Logistikdienstleister stetig. Der Geschäftserfolg von Kunden hängt oft von der Qualität unserer operativen Fähigkeiten und den eingesetzten Logistiklösungen ab. Mit diesem Wissen konzentrieren wir uns auf die Erbringung von Dienstleistungen höchster Qualität“.

Denis Gural fügt hinzu, dass der Lufttransport wahrscheinlich die beste Lösung für eine schnelle Lieferung von Ladungen ist, sofern die hohen Kosten kein Problem darstellen. Ansonsten ist es die beste Entscheidung, ein solches Transportmittel zu wählen, welches am besten zu den Bedürfnissen des Kunden passt.

„Trade Lane Management trägt deutlich dazu bei, das Risiko erheblich zu reduzieren, indem die besten Frachtlieferungssysteme verwendet werden, die auf die tatsächlichen Chancen und Möglichkeiten des umliegenden Marktes zugeschnitten sind” - bemerkt Denis Gural.
In den letzten Jahren hat die Unternehmensgruppe AsstrA ihre Aktivitäten auf das Konzept der Digitalen Logistik konzentriert, in der die Geschäftsprozesse vollständig automatisiert sind.
„Ohne die Kooperation unserer Geschäftspartner wären wir natürlich nicht in der Lage, unsere Aktivitäten zu digitalisieren und zu automatisieren. Wir bieten derzeit innovative Lösungen im Bereich des elektronischen Datenaustauschs (EDI) und Control Tower. Wir verwenden auch andere Methoden, die eine enge Integration mit unseren Direktkunden begünstigen. Wir reagieren immer proaktiv auf die logistischen Bedürfnisse unserer Kunden“ - fügt Denis Gural hinzu.

VORTEIL 2: KEINE VERSPÄTUNGEN BEI DER VERARBEITUNG

Um Verzögerungen bei der Ausführung von Exportaufträgen vor Transportbeginn zu vermeiden, sollten die Spediteure eine Reihe von relevanten Unterlagen vorbereiten und sicherstellen, dass sie ordnungsgemäß ausgefüllt wurden Eine häufige Ursache für Verzögerungen ist das mangelnde Bewusstsein der Spediteure für das Auftreten neuer regulatorischer Änderungen bei der Beförderung bestimmter Güter Diese Verzögerungen führen häufig zu höheren Lagerungskosten und zuweilen sogar zu Schäden an den transportierten Produkten, insbesondere bei FMCG-Ladungen.

GTM-Systeme gewährleisten eine schnelle und korrekte Erstellung der notwendigen Dokumentation in Bezug auf operative Arbeiten. Der Stellvertreter des Operativen Direktors für Straßentransportbelange, Vitali Eremenco, weist darauf hin, dass der beste Weg, das Risiko von Transportverzögerungen zu verringern, darin besteht, eine individuelle Herangehensweise für jeden Kunden zu verfolgen und alle relevanten Details zu beachten.

„Die beste Strategie besteht natürlich in der Vermeidung von Fehlern, Vorhandensein von hochkompetenten Mitarbeitern und guter Kommunikation mit den Lieferanten. Um das Risiko von Verzögerungen durch menschliches Versagen zu eliminieren, integrieren wir gekonnt das System namens Oracle Transport Management (OTM) mit den Systemen unserer Kunden. So können wir Fehler minimieren, Informationen nahezu in Echtzeit austauschen, die Logistikprozesse weiter optimieren, Ressourcen einsparen und die Kosten senken. Darüber hinaus gewährleistet die gegenseitige Integration von OTM-Systemen beiden Parteien die Datensicherheit” - betont Vitali Eremenco.

Die Unternehmensgruppe AsstrA nutzt zudem das patentierte Track-and-Trace-System, um Disponenten und Kunden die Einsicht in den Warenfluss zu ermöglichen.

„Die häufigsten Ursachen für Lieferverzögerungen sind Disziplinprobleme, unabhängig davon, ob sie auf menschliche Faktoren oder auf höhere Gewalt zurückzuführen sind. Unser Ziel ist es, alle genannten Faktoren zu eliminieren. Und die Technologie ist die beste Investition in dieser Richtung. Wir können uns den Vertrauensverlust unserer Kunden keinesfalls in Kauf nehmen, denn dies ist ein unschätzbarer Wert für uns” – fügt Vitali Eremenco hinzu.

VORTEIL 3: TRANSPARENZ DER TRANSPORTGESAMTKOSTEN

Eine transparente Strategie bezüglich zusätzlicher Kosten spielt eine bedeutende Rolle innerhalb von nachhaltigen und profitablen Lieferketten. GTM-Lösungen sind auch in dieser Hinsicht sehr nützlich: Sie geben Einblick in die Kosten des Produktes selbst sowie der Transport- und Lagerungsdienstleistungen. Alle gesammelten Daten sind äußerst wertvoll für die weitere Geschäftsplanung.

GTM-Lösungen unterstützen zudem das Logistikmanagement wie auch die Import-, Export- und Finanzoperationen. Darüber hinaus automatisieren sie die Geschäftsprozesse und helfen, die Kosten einzuschätzen, die Produktivität zu steigern und die Supply-Chain-Komponenten in Echtzeit zu kombinieren. Die Gruppe AsstrA bedient sich der von Oracle angebotenen Trade-Lane-Management-Lösungen, mit denen Supply-Chain-Analysen, Export- und Importanfragen sowie automatisierte Transportdaten mit operativen Transportprozessen effektiv integriert werden können.

Das Outsourcing und die Zusammenarbeit mit externen Unternehmen ist ein unzertrennlicher Bestandteil des Tagesgeschäfts in der TSL-Branche. Ein einzelnes Unternehmen kann normalerweise nicht alle Prozesse effizient abwickeln, d. h. angefangen mit der Produktion über den Versand, Lagerung und Vertrieb bis hin zur Betreuung des Endbenutzers. Darüber hinaus hängen die endgültigen Produktkosten und die Kundenzufriedenheit in hohem Maße von der Qualität der Kommunikation zwischen den Mitgliedern der Lieferkette ab. GTM-Systeme ermöglichen es den Benutzern, einfach und effizient zwischen internen und externen Prozessen zu navigieren wie auch gleichzeitig Vorgänge zu verfolgen und Kosten zu reduzieren.

 

Für den Inhalt verantwortlich:

https://www.asstra.de/de/pressezentrum/neuigkeiten/2018/04/global-trade-management/
 

----------------------
Autor: AsstrA Deutschland GmbH
Autor: